Veröffentlichungen aus dem IGF

Dipl.-Psych. Dr. Eginhard Walter

  • Walter, E. (2017). Begleiteter Umgang aus familienrechtspsychologischer Sicht – Gegenstand und Aufgaben der Familienrechtspsychologie. In M. Klinkhammer, S. Prinz & U. Klotmann (Hrsg.). Handbuch begleiteter Umgang. Pädagogische, psychologische und rechtliche Aspekte. 3. Auflage (S. 149 – 164). Köln: Bundesanzeiger Verlag.
  • Dettenborn, H., Walter, E. (2016). Familienrechtspsychologie. 3. Auflage. München: Reinhardt.
  • Balloff, R., Walter, E. (2015). Anforderungen an familienrechtspsychologische Gutachten bei Kindeswohlgefährdungen, Neue Zeitschrift für Familienrecht, 2, 580 – 589.
  • Walter, E. (2013). Unterschiede zwischen Beziehungen und Bindungen – was sagen der Gesetzgeber und die psychologische Wissenschaft? Familie, Partnerschaft, Recht, 5, 177 – 183.
  • Walter, E. (2009). Umgangspflicht aus psychologischer Sicht. PdR (1), 17 – 32.
  • Walter, E. (2009). Hinwirken auf Einvernehmen. Welche Zusatzqualifikation braucht das Gericht. FPR (1-2) 23 – 27.
  • Walter, E. (2008). Begleiteter Umgang. In R. Volbert & M. Steller (Hrsg.). Handbuch der Rechtspsychologie. (S. 531 – 541) Göttingen: Hogrefe.
  • Walter, E. (2008). Adoption. In R. Volbert & M. Steller (Hrsg.). Handbuch Rechtspsychologie. (S. 563 – 573) Göttingen: Hogrefe.
  • Walter, E. (2008). Erziehungsfähigkeit. In R. Volbert & M. Steller (Hrsg.). Handbuch der Rechtspsychologie. (S. 594 – 600) Göttingen: Hogrefe.
  • Walter, E. (2008). Regelung des Umgangs, In Volbert, R. & Steller. M. (Hrsg.). Handbuch der Rechtspsychologie. (S. 531 – 534). Göttingen: Hogrefe.
  • Walter, E. (2004). Umgang mit dem in Familienpflege untergebrachten Kind, §§ 1684, 1685 BGB – psychologische Aspekte. Familie, Partnerschaft, Recht, 10(8), 415 – 419.
Logo

Login für unseren zugangsbeschränkten Bereich

Falls Ihre Zugangsdaten nicht erkannt werden, wenden Sie sich bitte an uns:
info@igf-berlin.de